Zucchini Chutney – die Vorratshaltung

von Alex

Wir hatten dieses Jahr 3 Zucchinipflanzen in unserem Hochbeet angepflanzt. Jeder erfahrene Hobbygärtner wird jetzt schon wissen: Ja, es war unsere erstes Jahr mit Garten. Welcher Mensch kann Zucchini von 3 Pflanzen essen??? Wir auf jeden Fall nicht. Und wir haben uns redlich bemüht. Es gab Zucchini-Puffer, wir haben Zucchini-Kuchen genascht. Wir haben fleißig Ratatouille gegessen, Zucchini Muffins gebacken. Zucchini auf den Grill gelegt und Pasta mit Zucchini gemacht. Trotzdem hatten wir immer noch einen riesigen Kameraden im Keller. Dieser hat sich vor uns gut hinter dem Hochbeet versteckt. Wir haben ihn lange übersehen und deswegen konnte er zu einem Ungetüm heranreifen. Nicht mehr ganz so super im Geschmack aber auf jeden Fall in einem Zucchini Chutney gut aufgehoben.

Ein einfaches Rezept für ein Zucchini Chutney mit Rosinen.
Zucchini Chutney ist eine gute Art den Überfluss an Zucchini zu verbrauchen und zugleich zu konservieren.

Zucchinichutney Rezept aus dem Kochbuch

*

Ich habe mir dazu eigens ein Buch besorgt. Es nennt sich „Vorratsbibel“ und bietet auf fast 400 Seiten eine unglaublich gute Auswahl an unterschiedlichsten Ideen sein Obst, Gemüse und Kräuter zu konservieren. Säfte, Öle, Senf, Salze Marmeladen oder Chutneys sind nur ein Teil der Möglichkeiten. Bisher bin ich super zufrieden und werden das Buch sicherlich noch oft in Gebrauch haben.

Das Chutney ist geschmacklich süß-sauer. Tolle Aromen geben sich hier die Hand und drängen zu Speisen wie Reis oder Nudeln aber auch zu Braten und Fisch mit auf den Teller. Und das Beste: Es ist sehr schnell gemacht. Und als Foodgeschenk sicher auch sehr gerne gesehen. In Summe muss das Zucchini Chutney 2 Wochen reifen. Wer also jetzt allzu hungrig geworden ist – ein wenig Geduld.

Blog-Event CXLVII - Geschenkideen aus der Küche (Einsendeschluss 20. November 2018)

Nebenbei ist dieses Rezpet mein Beitrag zum aktuellen Blogevent von Zorra in Cooperation mit Conny von Mein wunderbares Chaos.

Bei Überschuss einfach Zucchini Chutney machen
Das fertige Zucchini Chutney in Gläsern abgefüllt.
Bei Überschuss einfach Zucchini Chutney machen

Zucchini Chutney

Alex
Wir hatten dieses Jahr 3 Zucchinipflanzen in unserem Hochbeet angepflanzt. Jeder erfahrene Hobbygärtner wird jetzt schon wissen: Ja, es war unsere erstes Jahr…
Zucchini zucchini, chutney, zwiebel, knoblauch, vorrat Europäisch Drucken
Personen: 2 Gläser Vorbereitung: Kochen:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 4.5/5
( 2 Bewertet )

Zutaten

  • 1 kg Zucchini
  • 250 g Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 30 g neutrales Pflanzenöl
  • 100 g Gelierzucker (3:1)
  • 30 g Sesamsamen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlenen Koriander
  • 125 ml Apfelessig
  • 1/2 TL Curry
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Rosinen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • brennbaren (trinkbaren) Alkohol

Rezept

  1. Zuerst kommt die ganze Schnipplerei dran. Also den Zucchini in feine Würfel schneiden. Je feiner desto feiner aus das Chutney. Ich hab so ca. 1 cm groß Würfel geschnitten.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel- und die Knoblauchwürfel glasig anschwitzen. Immer wieder verrühren. Dann die Gewürze zugeben und alles kurz anrösten lassen. Die Zucchiniwürfel mit in den Topf geben und alles gut verrühren. Das Gemüse nun mit dem Apfelessig ablöschen und unter gelegentlichem Rühren 20 Minuten kochen. Nicht anbrennen lassen.
  4. Dann den Zucker, die Rosinen und die Sesamsamen zugeben und alles unter ständigem Rühren 4 Minuten aufkochen lassen. Dann noch die gehackte Petersilie einrühren.
  5. Die gut ausgewaschenen Weck-Gläser mit dem heißen Zucchini Chutney füllen. Mit ein wenig Alkohol beträufeln und anzünden und das Glas verschließen.
  6. Das Zucchini Chutney braucht jetzt noch ca. 2 Wochen um das richtige Aroma zu bekommen.

Notitzen

  • Die Zucchini kann auch durch Kürbis, Karotten oder anderes Wurzelgemüse ersetzt werden
  • Auch statt der Sesamsamen können andere Nüsse ran. Am besten stelle ich mir Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne vor.
Zucchini Chutney ist eine gute Art den Überfluss an Zucchini zu verbrauchen und zugleich zu konservieren.
Zucchini Chutney ist eine gute Art den Überfluss an Zucchini zu verbrauchen und zugleich zu konservieren.

Weitere Rezepte zur Verwendung von Zucchini findest du hier:

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

Conny 30. Oktober 2018 - 13:22

Lieber Alex,
ich habe gerade ein breites Grinsen im Gesicht. Auch wir hatten in unserem ersten Gartenjahr drei Zucchinipflanzen. Ich fühle mit Dir!
Ein Chutney haben wir damals nicht aus den Zucchini gemacht (aber sonst so ziemlich alles). Ich finde die Idee toll – und würde mich über so ein Geschenk auch freuen wie ein Schnitzel. Danke, dass Du bei unserem Blog-Event mit dabei bist.
Herzlichst, Conny

Reply
barcalex 30. Oktober 2018 - 23:12

Dann fühle ich mich ja schon gleich viel besser dass ich mit diesem Übereifer nicht alleine war.
Schön dass ich dabei sein darf 🙂

lg, Alex

Reply
Blog-Event CXLVII – Geschenkideen aus der Küche – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf 25. November 2018 - 17:00

[…] Dann kann man daraus eine herbstliche Marmelade zaubern, die den Start in den Tag versüßt. Zucchini-Chutneyvon Alex, Alle kochenAlex hat aus der Not (3 Zucchini-Pflanzen, oh Mann!) eine Tugend gemacht und […]

Reply
Schnelle Zucchini Muffins backen - gesund und pikant - AlleKochen.com 23. Juni 2019 - 12:48

[…] länger was von seinen Zucchini haben möchte, kann ein tolles Zucchini Chutney […]

Reply
Zucchinistrudel mit Schafskäse- verkuppelt mit Schafskäse | AlleKochen.com 9. August 2020 - 11:37

[…] ein herrliches Zucchini-Chutney […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: