Einfache Zucchinipuffer mit Haferflocken aus der Pfanne

von Alex

Ich habe hier schon mal Zucchinipuffer gemacht. Ist allerdings schon eine halbe Ewigkeit her und damals habe ich Karotten und Mehl dazu verwendet. Diese Version kommt ganz ohne Mehl aus und hier verwende ich statt dessen Haferflocken. Doch welche Art der Zubereitung man auch liebe mag, am Ende ist Zucchinipuffer mit Haferflocken eine sehr schnelle Zubereitung für ein schmackhaftes Mittagessen.

Welcher Hobbygärtner hat das Problem nicht : eine Pflanze und die wirkt duzende von Zucchinis ab. Man kommt gar nicht hinterher beim Verbrauchen dieses mediterranen Gemüses. Da helfen diese Zucchinipuffer ungemein.

Man kann die Puffer auch wunderbar einfrieren und jederzeit in der Pfanne auftauen. Sie bleiben dadurch auch schön knusprig und sind immer wieder gut auf jedem Mittagsteller. Sehr gut zu diesen Zucchinipuffern passt mein Sour Cream Dip den ich vor Jahren schon mal zu einem ähnlichen Essen gereicht habe. Man kann sich natürlich auch einfach ein Joghurt mit frischen gehackten Kräutern mischen.

Rezept für einfache Zucchinipuffer mit Haferflocken
Rezept für einfache Zucchinipuffer mit Haferflocken

Rezept für Zucchinipuffer mit Haferflocken:

Rezept für einfache Zucchinipuffer mit Haferflocken

zucchinipuffer mit haferflocken

Alex
Ich habe hier schon mal Zucchinipuffer gemacht. Ist allerdings schon eine halbe Ewigkeit her und damals habe ich Karotten und Mehl dazu verwendet.…
Gemüse Einfache Zucchinipuffer mit Haferflocken aus der Pfanne Standard Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 600 g geriebenen Zucchini
  • 4 Eier
  • 200 g Haferflocken
  • 80 g geriebene Käse (z.b. Emmentaler)
  • 2 EL gehackte Kräuter wie Basilikum oder Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel

Rezept

  1. In einer großen Schüssel die geriebenen Zucchini mit den Eiern, den Haferflocken und dem geriebenen Käse gut vermischen.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  3. Die Gemüsewürfel zur Zucchini-Masse geben und mit den Kräutern gut vermischen.
  4. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl auf mittlere Hitze erwärmen. Mit einem Löffel aus der Masse Portionen stechen und mit der Hand zu Puffern formen. Diese sollten nicht zu groß und zu dick sein.
  5. Diese nun in das heiße Öl legen und von jeder Seite schön goldbraun backen. Sobald die Zucchinipuffer fertig sind, diese auf einem Küchenpapier abtropfen lassen damit sie nicht so voller Fett sind.
  6. Mit einem Joghurt-Dip servieren. Dazu einfach etwas Joghurt mit Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das könnte dir auch gefallen:

1 Kommentar

Zucchini Chutney - die Vorratshaltung | AlleKochen.com 3. August 2020 - 08:57

[…] von 3 Pflanzen essen??? Wir auf jeden Fall nicht. Und wir haben uns redlich bemüht. Es gab Zucchini-Puffer, wir haben Zucchini-Kuchen genascht. Wir haben fleißig Ratatouille gegessen, Zucchini Muffins […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: