Veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons

von Alex

Ich bin ein großer Fan der thailändischen Küche. Nicht nur, dass wir schon einige Male in Thailand selber waren, es gibt auch regelmäßig Thai Essen bei uns zu Hause. Auch Pad Thai ist hier keine Seltenheit. Für die klassische Variante haben wir ein einfaches Rezept mit Garnelen. Das geht wirklich immer und ist kaum Aufwand. Letztens bin ich auf dieses vegane Rezept gestoßen und musste es gleich ausprobieren. Ein veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Hat sich vielversprechend angehört und ein Tofu lagerte ohnehin schon recht lange im Kühlschrank.

Einfaches Rezept für ein schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Wenn du thailändisches Essen magst, wirst du das hier lieben.

Veganes Pad Thai

Einfacher Spiralschneider für zu Hause
*Affiliate Werbung

Tofu alleine ist ja nicht so unser Fall. Er ist doch recht unauffällig, doch hier haben wir eine sehr gut passende Verwendung gefunden. Mit den Champignons zusammen ist dies eine recht gelungene Variante. Besonders gut passt in diesem Gericht die Vermischung von Gemüsenudeln und den klassischen Asia-Nudeln, hier kann man natürlich auch Glasnudeln verwenden. Vor Jahren schon haben wir uns zum Herstellen der Gemüsenudeln diesen Spiralschneider gekauft. Man kann damit wirklich super vegetarische Sachen zaubern, besonderer Klassiker sind die Zoodles – Nudeln aus Zucchini. Es ist auch ein guter Weg kleinen Kindern Gemüse schmackhaft zu machen. Denn alle lieben Nudeln :- )

Rezept für ein einfaches und schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Darf auf keinem Thai Speiseplan fehlen. Es muss nicht immer Fleisch sein.

Noch mehr Thai Food

Wenn du auch ein großer Fan der Thailändischen Küche bist, dann findest du auf diesem Blog einige interessante Rezepte. Ganz besonders beliebt sind die Hähnchenspieße mit Erdnusssauce, besser bekannt als Satespieße. Gibt es in Thailand an jeder Ecke als Streetfood. Auch sehr zu empfehlen ist ein Asia-Lachs mit Ananas und einer wirklich perfekten Marinade. Sie zaubert die Thai Küche auf jegliche Speise und kann auch für andere Köstlichkeiten verwendet werden. Wer lieber Suppe mag, der wird mit dieser Tom-Kha-Gai-Suppe glücklich. Sie ist auf jeder Speisekarte oder Street Food zu finden. Schön fruchtig ist diese süsssaure Wokpfanne mit Huhn und Pfirsich.

Rezept für ein einfaches und schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Darf auf keinem Thai Speiseplan fehlen. Es muss nicht immer Fleisch sein.

Dieses Rezept für Veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons ist:

  • Vegan
  • einfach herzustellen
  • schnell zubereitet
  • Urlaubsreif
  • lässt sich super abwandeln
  • auch gut in großen Mengen herzustellen
Rezept für ein einfaches und schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Darf auf keinem Thai Speiseplan fehlen. Es muss nicht immer Fleisch sein.

Rezept für Veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons

Rezept für ein einfaches und schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Darf auf keinem Thai Speiseplan fehlen. Es muss nicht immer Fleisch sein.

Veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons

Alex
Ich bin ein großer Fan der thailändischen Küche. Nicht nur, dass wir schon einige Male in Thailand selber waren, es gibt auch regelmäßig…
Pilze Veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons Standard Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Nutrition facts: - calories - fat
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertet )

Zutaten

  • 350 g Asia-Nudeln
  • 200 g Tofu
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1 Zucchini
  • 2 große Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 300 g braune Champignons
  • 4 EL Sojasauce
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 3 EL neutrales Öl
  • frische Chilischote
  • 60 g Erdnussmus (oder Erdnussbutter)
  • 60 ml Kokosmilch
  • 60 ml Sojasauce
  • 2 EL Agavensirup
  • 1 TL Limettensaft
  • frischer Koriander
  • Sesam und Erdnüsse

Rezept

  1. Die Asia-Nudeln in heißes Wasser einlegen und weich werden lassen. Dann durch ein Sieb gießen und mit etwas Öl vermischen. 
  2. Den Tofu in grobe Würfel schneiden und mit dem Kurkuma gleichmäßig bestreuen. 
  3. Die Knoblauchzehen schälen und fein haken. 
  4. Die Frühlingszwiebeln waschen und in Scheiben schneiden. Den weißen und den grünen Teil getrennt voneinander aufbewahren. 
  5. Die Zucchini und die Karotten waschen und mit einem Spiralschneider in "Nudeln" schneiden. 
  6. Die Champignons gegebenenfalls von Resterde trennen und in dicke Scheiben schneiden. 
  7. Die Paprika waschen in in feinen Streifen schneiden. 
  8. Das Erdnussmus mit der Kokosmilch, der Sojasauce, dem Agavensirup und dem Limettensaft vermischen. 
  9. In einem großen Wok oder Pfanne etwas Öl erhitzen und die weißen Zwiebelringe mit den Knoblauchwürfel anschwitzen. Dann aus dem Wok nehmen und in eine Schüssel geben. 
  10. Dann wieder etwas Öl in den Wok und die Tofu-Stücke darin anbraten. Danach ebenfalls wieder aus dem Wok nehmen. 
  11. Wieder etwas Öl erhitzen und nun die Pilzscheiben darin rund 5 Minuten scharf anbraten. 
  12. Die Tofustücke zugeben und mit 4 EL Sojasauce ablöschen. Kurz durchschwenken lassen. 
  13. Dann das Gemüse zugeben und ein paar Minuten anbraten lassen. Es sollte aber noch etwas Biss haben. 
  14. Die Asia-Nudeln, ein paar Esslöffel Essnusssauce und gehackte Chili untermischen. 
  15. Das fertige vegane Pad Thai mit Tofu und Champignons nun noch mit frischem gehackten Koriander, Sesamsamen und Erdnüssen bestreuen. 
Rezept für ein einfaches und schnelles veganes Pad Thai mit Tofu und Champignons. Darf auf keinem Thai Speiseplan fehlen. Es muss nicht immer Fleisch sein.

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.